Herzhaftes · Rezepte

This time for Africa…Der Norden trifft Äthiopien

Heute möchte ich euch ein (relativ) schnell zubereitetes afrikanisches Essen à la Sweetheart´s zeigen. Nordafrika trifft Äthiopien. Es gibt Falafel und Hummus mit Injera, einem weichen, äthiopischen Fladenbrot. Dazu habe ich einen grünen Salat und einen Joghurtdip gemacht und reiche außerdem Oliven, mit Frischkäse gefüllt Pfefferonen und süßen Pfefferminztee.

Injera

Injera ist das Grundnahrungsmittel in Äthiopien und wird aus Teffmehl hergestellt. Teffmehl wiederum ist eine Zwerghirseart (*wieder was gelernt*). Wichtig bei der Zubereitung ist, dass ihr genug Gehzeit einplant. Acht bis neun Stunden müsst ihr der Hefe nämlich Zeit lassen.

Zutaten:

1 große Tasse Teffmehl

1 Päckchen Hefe

½ – 1 Liter Wasser

Zunächst die Hefe in etwas warmen Wasser auflösen und dann etwas Mehl dazu geben. Die Mischung etwa eine Stunde gehen lassen und anschließend mit dem restlichen Mehl vermengen und so viel warmes Wasser zugeben, dass ein glatter, flüssiger Teig entsteht (ähnlich wie Waffelteig). Mindestens acht Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig portionsweise in eine große heiße Pfanne geben und durch Drehen der Pfanne den Teig gleichmäßig verteilen. Kurz backen lassen bis sich an der Oberfläche kleine Löcher bilden. Mit einem Deckel zudecken. Das Injera ist fertig, wenn es sich vom Rand löst. Den Fladen herausnehmen und abkühlen lassen.

Teil I ist fertig!

Afrika Essen II

 

Hummus

Zutaten:

1 Dose Kichererbsen

Saft einer ½ Limette

1 Knoblauchzehe

1 EL Cashew- oder Sesammus

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer, Zimt, Chilli, Kreuzkümmel

Petersilie

Zubereitung:

Die Kichererbsen abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Damit kann man später super die Sämigkeit des Hummus bestimmen. Zusammen mit dem Limettensaft, der gepressten Knoblauchzehe, dem Cashew- oder Sesammus und dem Olivenöl in einen hohen Behälter geben. Dazu kommen die Gewürze nach Geschmack und natürlich die Petersilie. Dann wird püriert bis man eine schöne cremige Konsistenz hat. Falls der Hummus zu fest ist, einfach nach und nach etwas von der Kichererbsenflüssigkeit (*was für ein langes Wort;)*) dazu geben.

Teil II ist fertig!

Afrika Essen Hummus

 

Joghurt-Dip

Zutaten:

250 g Naturjoghurt

1 gepresste Knoblauchzehe

Pfeffer, Curry, Kräutersalz

Getrocknete Tomaten

Zubereitung:

Joghurt mit Knoblauch und den Gewürze verrühren. Abschmecken und mit den getrockneten Tomaten garnieren.

Teil III ist fertig! (*wow, das ging schnell*)

Afrika Essen Joghurtdip

 

Falafel

Ich gestehe, für die Falafel habe ich im Biosupermarkt eine fertige Mischung gekauft, die ich aber noch mit frischer feingewürfelter Schalotte und Petersilie gepimpt habe. Ansonsten nach Packungsanleitung zubereiten.

Teil IV ist somit auch schnell fertig! (Aber es gibt im Internet auch gaaaanz viele Rezepte für selbstgemachte Falafel und wenn ich auch mal welche selber mache, berichte ich, versprochen!)

Afrika Essen III

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s