Bücher

Holunderliebe von Katrin Tempel

Lena studiert in Münster Geschichte. Als sie unerlaubterweise ein altes Buch aus der Unibibliothek mitnimmt, ist Ärger vorprogrammiert. Denn auf dem Heimweg stürzt sie mit dem Fahrrad und das Buch landet im hohen Bogen in der nassen Wiese. Als Lena sich den Schaden zu Hause ansieht, ist sie verzweifelt: das Buch ist nass, schmutzig und der Einband hat sich gelöst. So kann sie es keinesfalls unbemerkt in die Bibliothek zurück bringen.

Ihr bleibt nichts anderes übrig, als das Buch zu einer Buchbinderin zu bringen. Bei der Reparatur gibt es ein altes Geheimnis preis: unter dem Umschlag befindet sich ein Pergament aus dem neunten Jahrhundert mit einem Gedicht über Heilkräuter, das ein Mönch auf der Insel Reichenau am Bodensee geschrieben hat. Lena ist aufgeregt, denn vielleicht kann dieser Fund ihre drohende Exmatrikulation abwenden. Dazu muss sie allerdings noch mehr über den Mönch und das Gedicht herausfinden und sie beschließt, auf die Reichenau zu fahren und vor Ort zu forschen. Natürlich sieht alles völlig anders aus, als zu der Zeit des Mönches Wahlafried Strabo, aber Lena entdeckt im Garten des Klosters einen Nachbau des ursprünglichen Kräuterbeetes. Auf der Insel hat Lena immer wieder wilde Träume und kehrt darin in die Vergangenheit des Klosters Reichenau zurück. Sie sieht den Mönch Wahlafried und den jungen Adligen Thegan, der sich in die Fischerstochter Hemma verliebt. Als diese schwanger wird, kann sie nur noch ein Kraut retten, was Thegan aus Cordoba mitgebracht hat. Die Liebesgeschichte scheint sich in Lenas Leben widerzuspiegeln, als sie den Kräuterhändler Simon kennen lernt. Doch Lena wird von ihrer eigenen Geschichte eingeholt und muss sich erstmal ihrer Vergangenheit stellen, bevor sie ihr eigenes Leben wieder in Angriff nehmen kann…

Holunderliebe ist ein schönes Buch für Studenten, Kräuterfans und Reichenaubesucher. Studenten erkennen sich in Lena wieder, die sich mit den universitären Anforderungen auseinandersetzen muss, Kräuterfans werden die Gartenthematik lieben und den ein oder anderen Einblick in den mittelalterlichen Kräutergebrauch bekommen und Reichenaubesucher können beim Lesen gedanklich mit Lena über die Insel streifen – auch wenn das Buch natürlich fiktiv ist und nicht als Reiseführer taugt.

Holunderliebe Katrin Tempel, Piper Verlag 2013.

Falls ihr gerne ein paar Impressionen hättet, schaut mal hier: Ausflug zur Gemüse-Insel

Holunderliebe

Advertisements

Ein Kommentar zu „Holunderliebe von Katrin Tempel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s